Die Winzerpersönlichkeit im Fokus des Marketing

Stand: 10/05/2017
Wein steckt voller Emotionen. Über kein anderes Genussmittel kann man sich so begeistern oder so gut streiten. Einerseits ist Wein ein altes Kulturgut, das ganze Landschaften und die Art der Menschen zu leben prägt; andererseits ein modernes LifestyleProdukt, das auf der ganzen Welt zu einem urbanen Lebensstil gehört. Und die Winzerinnen und Winzer sind Teil dieser Lebenswelt.

Wein spricht alle unsere Sinne an, nicht nur Auge, Nase, Mund. Wein berührt und bedient Sehnsüchte der Kunden. Das beginnt schon beim Wein machen. Es geht um Leidenschaft, Hingabe und Begeisterungsfähigkeit. Beim Wein verkaufen gilt das noch viel mehr.

Kunden, die auf der Suche nach dem Ursprünglichen, Echten und Guten sind, treffen auf Winzer, die für ihr Produkt, ihre Weine stehen und Position beziehen. Nichts ist emotionaler als der Mensch selbst. Gerade heute im Zeitalter von Social Media geben viele Winzer tiefe Einblicke, nicht nur in die Arbeit in Weinberg und Keller, sondern auch in ihre Persönlichkeit und Gedanken.

Der Mensch hinter dem Produkt - der Winzer - wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor und steht damit im Zentrum der Marke.

Wie wichtig ist die Winzerpersönlichkeit für die Vermarktung an Endverbraucher, die Gastonomie, Handel oder im Export? Kann man Persönlichkeit entwickeln? Welche Bedeutung hat Social Media? Und wo liegen die Grenzen? Diese Fragen diskutieren wir beim 24. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz.

WeinMarketingtag_flyer2017.pdfWeinMarketingtag_flyer2017.pdf
Online-Anmeldung


Download:



karin.rheinschmidt@dlr.rlp.de     www.Weinmarketing.rlp.de drucken nach oben