Weinerlebnisregion Rheinhessen - Stärken, Potentiale, Herausforderungen

Stand: 10/11/2019
10. Rheinhessen-Konferenz: Weinerlebnisregion Rheinhessen - Stärken, Potentiale & Herausforderungen

10. Rheinhessen-Konferenz
am Donnerstag, 14. November 2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr
in der Aula des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
in Oppenheim.

Die Vorträge stehen in diesem Jahr unter dem Thema "Weinerlebnisregion Rheinhessen – Stärken, Potentiale und Herausforderungen". Neben spannenden Impulsvorträgen bietet die Rheinhessen-Konferenz in diesem Jahr den Teilnehmern interaktive Formate zur regen Beteiligung.

Welche wirtschaftliche Bedeutung und Wertschöpfungseffekte der Weintourismus für Rheinhessen hat, werden Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, sowie Landrätin des Landkreises Mainz-Bingen Dorothea Schäfer und Landrat des Landkreises Alzey-Worms Ernst Walter Görisch in ihren Grußworten darstellen.

Prof. Dr. Gergely Szolnoki und Maximilian Tafel von der Hochschule Geisenheim stellen die Ergebnisse einer zweijährigen Studie, in der 900 Weingüter und 4.500 Touristen in allen deutschen Weinbaugebieten befragt wurden, vor. Für das Deutsche Weininstitut sind sie der Wertschöpfung durch den Weintourismus nachgegangen. Im Rahmen der Rheinhessen-Konferenz steht die wirtschaftliche Bedeutung und Charakterisierung von Touristen in Rheinhessen im Fokus.

Robert Klauser und Elke Leffers von der infomax websolutions GmbH begleiten seit einigen Jahren die rheinhessischen Organisationen bei der digitalen Weiterentwicklung. Sie geben einen Einblick in die „digitale Bewirtschaftung“ Rheinhessens: wie ist der aktuelle Status Quo, wo verzeichnen wir erste Erfolge und welche Herausforderungen gilt es zu meistern?

Daran schließt sich ein kleiner Praxistest: Die Teilnehmer/innen der Rheinhessen-Konferenz sind aufgerufen, ein Weinerlebnisangebot in Rheinhessen zusammenzustellen – eine spannende Nagelprobe für den aktuellen Internetauftritt der Region.

Im Foyer wird die LAG Rheinhessen im Rahmen einer Plakat-Ausstellung spannende Förderprojekte, die unter dem Leitbild „Zukunftsregion Rheinhessen – authentisch, genussvoll, nachhaltig“ laufen, vorstellen. Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) gibt Einblicke in ihr Projekt „Kulturregionen in Rheinland-Pfalz“, von dem auch Rheinhessen profitiert.

Rheinhessen lebt von den vielen Initiativen, die durch Qualität und innovative Angebote überzeugen. Die Innovationskraft aller Aktiven in Rheinhessen ist Motor für die stete Weiterentwicklung und für einen attraktiven Tourismus. Die Marschrichtung gibt uns die Tourismusstrategie Rheinhessen 2025 – Erlebnis.Wein.Kultur.Landschaft vor. Wir laden alle Engagierten zur Mitarbeit für Rheinhessen ein. Nutzen Sie die Rheinhessen-Konferenz, um ins Gespräch zu kommen!

Die Rheinhessen-Konferenz ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Rheinhessenwein e. V., der Rheinhessen-Touristik GmbH, dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, dem Arbeitskreis Rheinhessen Kultur und Rheinhessen-Marketing e. V.


Unser Programm:



13:00 – 13:10 UhrBegrüßung
Michael Lipps, Leiter des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
13:10 – 13:30 UhrWein & Tourismus - Chancen für Rheinland-Pfalz
Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz
13:30 – 13:50 UhrGrußworte Landrätin Dorothea Schäfer, Landkreis Mainz-Bingen und
Landrat Ernst Walter Görisch, Landkreis Alzey-Worms
13:50 – 14:40 UhrWirtschaftliche Bedeutung und Charakterisierung von Touristen in Rheinhessen
Prof. Dr. Gergely Szolnoki & Maximilian Tafel, Hochschule Geisenheim
14:40 – 15:00 UhrDiskussion
15:00 – 15:30 UhrKaffeepause / Austausch
15:30 – 16:00 UhrDie „digitale Bewirtschaftung“ Rheinhessens – Status Quo, Erfolge und Herausforderungen
Robert Klauser & Elke Leffers, infomax websolutions GmbH, Grassau
16:00 – 16:30 UhrPraxistest: Planung eines Weinerlebnisses in Rheinhessen
Moderation: Robert Klauser, infomax websolutions GmbH, Grassau
16:30 Uhr Reflektion und Abschluss
anschließendAusklang der Veranstaltung



Anmeldung bei kathrin.saaler@dlr.rlp.de

Kathrin Saaler, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück







Kathrin.Saaler@dlr.rlp.de     www.Weinmarketing.rlp.de drucken nach oben