Stand: 09/23/2019
Schwierige Witterungsbedingungen begünstigen die zunehmende Fäulnis in den Weinbergen. Dies bedeutet für die Winzer ein Höchstmaß an Umsicht und Schlagkräftigkeit. Statt eines so erwünschten entspannten Leseverlaufs, diktiert der Gesundheitszustand des Lesegutes den Arbeitsfahrplan. Auch die Mengenerwartungen klingen schon nicht mehr so zuversichtlich, wie noch vor drei, vier Wochen. Und doch ist bei noch auf „günstig“ umspringenden Wetter alles drin. Hoffen und Bangen also in den Anbaugebieten.



Alle Angaben in €/hl ab Erzeuger (ohne Mwst.)

Qualitätsstufe, Sorte
Wein
2018
Juli
2019
August
2019
September
2019
QW, Riesling 
75-85
75-85
75-85
Spätlese, Riesling 
k.N.
k.N.
k.N.
Auslese, Riesling
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Andere Weißweine
75-85
75-85
75-85
Spätlese, Andere Weißweine
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Scheurebe, Kerner
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Weißburgunder
75-85
75-85
75-85
QW, Grauburgunder
75-85
75-85
75-85
QW, Sonstiger Rotwein
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Dornfelder
75-85
75-85
75-85
QW, Dornfelder WH/Rosé
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Regent
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Spätburgunder RW
75-85
75-85
75-85
QW, Spätburgunder WH
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Portugieser WH
k.N.
k.N.
k.N.


Im Auftrag:
Thomas Ibald





Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben